Sonntag, 1. November 2009

Wilde fäberei oder der Grund warum ich nun Sockenstricke

Am Freitag hatte ich endlich mal wieder einen Tag frei und was gibt es schöneres als Wolle zu färben.

Also hatte ich Anfang der Woche Wolle bestellt und diese zu meiner Mutter schicken lassen.
Päckchen kam pünktlich am Donnerstag an.
Sie fragte schon was das denn nun wieder sei, aber auch Mütter müssen nicht alles wissen.
Am Freitag rief ich dann mal an und fragte ob sie nicht Lust hätte Wolle zu färben.
Sie meinte sie hätte schon Lust aber wir hätten ja gar keine Wolle, dann überraschte ich sie und erzählte ihr von dem Inhalt des Päckchen das ja immer noch bei ihr stand.

Also legten wir eine Stunde später los.

Verrückt wie wir sind, wollten wir ja auch mal gestreifte Socken, aber natürlich diesmal auch welche für die Männer.
Nun die gestreiften waren eine lauferei, wir spannten den Strang Wolle durch das gesamte Erdgeschoss.

Und das kam dabei raus


Kein Wunder wenn man da Lust bekommt daraus Socken zu stricken.

Diesmal war die Wolle besser, sie roch zwar nach Schaf, behielt aber die Farbe besser. Bin mal gespannt wie sie sich stricken lässt.




Kommentare:

Moni und Benny hat gesagt…

da habt ihr zwei ja tolle Wolle gefärbt sehr schöne Farben.
Martina, da bin ich ja schon auf deine schönen Socken gespannt.

LG Moni

Nähzauber hat gesagt…

Wow, die sind ja klasse geworden.

Dann viel Spaß beim stricken.

LG
Elke

Zauberhaftes Selbstgemachtes hat gesagt…

Jaaaaaaaa.... klasse, deine Farben sind der Hit! Willkommen im Club der Sockenstrickerinnen!!! Einen Strang selbstgefärbte Wolle habe ich mal von Nähzauber bekommen *schiel zu Elke*, daraus ist ein Paar meiner Lieblingssocken entstanden.
LG Susanne